• Cooperative Governance - Kreditgenossenschaft und Revision. Ausstrahlungen des genossenschaftlichen Überwachungsinstrumentariums auf die bankrechtlich

Verlag:
Südwestdeutscher Verlag für Hochschulschriften
Erscheinungsdatum:
2010-02-16
Autoren:

(Mag. Dr. Mario Plattner ist seit über einem Jahrzehnt im genossenschaftlichen Bankensektor aktiv. Er promovierte 2010 an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Innsbruck mit Auszeichung. Seither ist er neben seiner StB-Berufsanwärter Tätigkeit als Prokurist und Leiter der Abteilung Marktfolge in einer Genossenschaftsbank tätig.)
ISBN:
9783838114521

Beschreibung:

Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der genossenschaftlichen Revision im österreichischem Recht und der Rolle des Aufsichtsrates von Kreditgenossenschaften. Dabei diente der langfristig orientierte Stakeholder-Ansatz, der der genossenschaftlichen Grundausrichtung, der Förderung der Mitglieder, immanent ist, als Leitlinie, dessen Absicherung – nach Meinung des Verfassers – durch die Genossenschaftsrevision resp. durch den Genossenschaftsrevisor ad personam idealtypisch gewährleistet werden sollte. In diesem Zusammenhang müssen auch stets die einschlägigen bankrechtlichen Bestimmungen (bspw §§ 60 ff, 93 ff BWG), die auf die sektoralen Unterschiede in der Bankenlandschaft Rücksicht nehmen stets im Auge behalten und einer entsprechenden Würdigung unterzogen werden. Neben aktuellen Veränderungen in der Struktur der Genossenschaft (zuletzt durch das URÄG 2008) werden auch Klassiker des Genossenschaftswesens (Operationalisierung des Förderauftrages, Unabhängigkeit der Gremien etc.) in einem neuen Licht betrachtet.

MATERIAS: Genossenschaftsbank, Revision, Bankprüfung, Aufsichtsrat, Cooperatives, Governance, Wirtschaftsprüfung, Geschäftsleiter, Kreditgenossenschaft