• Die Problematik der deutschen Sicherungsverwahrung. Ein Vergleich mit der Unterbringung nach § 23 öStGB in Österreich

Verlag:
AV Akademikerverlag
Erscheinungsdatum:
2012-04-02
Autoren:

(Geboren 1980 in Innsbruck. Instrumentalstudium am Tiroler Landeskonservatorium und an der Staatlichen Hochschule für Musik Karlsruhe. Masterstudium Konzertfach Blockflöte am Mozarteum Salzburg und Studium der Rechtswissenschaften an der Paris-Lodron-Universität Salzburg.)
ISBN:
9783639395488

Beschreibung:

Gefährliche Straftäter, die sich im Bereich der schweren Kriminalität bewegen, jedoch aus psychiatrischer Sicht als „gesund“ gelten, sind zum Schutz der Allgemeinheit in Deutschland gemäß §§ 66 ff dStGB in Sicherungsverwahrung und in Österreich gemäß § 23 öStGB in einer Anstalt für gefährliche Rückfallstäter unterzubringen. Diese Arbeit liefert einen Vergleich des deutschen mit dem österreichischen Maßnahmenvollzug. Der erste Teil der Arbeit beschäftigt sich mit der Rechtslage in Deutschland, mit der geschichtlichen Entwicklung der Sicherungsverwahrung und mit deren derzeit noch geltenden Bestimmungen. Der zweite Teil behandelt die rechtliche Situation in Österreich, den Aufbau des § 23 öStGB, die Unterscheidung zwischen Berufs- und Hangtäterschaft und das Erstellen der Gefährlichkeitsprognose. Auf eine direkte Gegenüberstellung von § 23 öStGB mit § 66 dStGB folgt im dritten Teil der Rechtsvergleich und ein kurzer Einblick hinsichtlich der Bedeutung der EMRK sowohl in Österreich als auch in Deutschland.

MATERIAS: EMRK, EGMR, Sicherungsverwahrung, Unterbringung, Rückfallstäter, Hangtäterschaft, Gefährlichkeitsprognose, Bundesverfassungsgericht