• Factoring im Konkurs des Factoringkunden. Zivilrechtliche, konkursrechtliche und anfechtungsrechtliche Behandlung des Factoring in Österreich

Verlag:
Saarbrücker Verlag für Rechtswissenschaften
Erscheinungsdatum:
2010-07-15
Autoren:

(Diplom- und Doktoratsstudium der Rechtswissenschaften an der Universität Wien, Corporate LL.M. an der New York University (Vanderbilt Scholar). Zugelassen als Attorney at Law in NY seit 2005, zugelassen als Solicitor in England & Wales (non-practicing) seit 2009.)
ISBN:
9783861940609

Beschreibung:

Der Factoring-Markt ist ein aufstrebender Teil der Unternehmensfinanzierung in Österreich. Hohe Volumenszuwächse haben das gesamte Factoringaufkommen im Jahr 2008 auf mehr als EUR 6 Mrd. angehoben. Die zivilrechtliche, konkursrechtliche und vor allem anfechtungsrechtliche Behandlung von Factoringverträgen spielt für die vertragliche Ausgestaltung des Factoring eine entscheidende Rolle. Das Buch analysiert zunächst die zivilrechtlichen Elemente des Factoring, insbesondere die Frage der kaufrechtlichen oder kreditrechtlichen Ausgestaltung. Nach einer eingehenden Diskussion der Folgen der Konkurseröffnung über das Vermögen des Factoringkunden für den Factoringvertrag und einzelnen Factoringgeschäftsabwicklungen, wird in der zweiten Hälfte des Buches im Detail auf die anfechtungsrechtlichen Möglichkeiten eingegangen. Hauptaugenmerk ist dabei die Anfechtung des Factoring als Deckungshandlung gemäß §31 Abs 1 Z 2 Fall 1 KO und als nachteiliges Rechtsgeschäft gemäß §31 Abs 1 Z 2 Fall 2 KO. Durchgehend wird auf Literatur und Judikatur zum mit dem Factoring in enger Verwandtschaft stehenden revolvierenden Kontokorrentkredit Bezug genommen.

MATERIAS: Konkurs, Insolvenzsicherung, "Factoring, Anfechtung, Konkurseröffnung, Kontokorrentvertrag, Factoringvertrag