• Rechtsbehelfe gegen Versäumungsurteile. Die Anfechtbarkeit eines Versäumungsurteils im österreichischen Zivilprozessrecht

Verlag:
Saarbrücker Verlag für Rechtswissenschaften
Erscheinungsdatum:
2010-07-15
Autoren:

(Mag. Katja Kowatsch-Schwarz absolvierte das Studium der Rechtswissenschaften an der Karl-Franzens-Universität Graz und ist im Lehrstuhl für Rechtsgeschichte als Projektmitarbeiterin tätig.)
ISBN:
9783861940418

Beschreibung:

Versäumungsurteile sind erforderlich um zügige und effiziente Verfahren zu gewährleisten. Durch ein System gesetzlicher Versäumungsfolgen setzt der Gesetzgeber der untätigen Partei Schranken. Versäumungsurteile stehen jedoch nicht selten in Widerspruch mit der materiellen Wahrheit, da diese ungeachtet der materiellen Wahrheit formales Recht schaffen. Es entsteht ein deutliches Spannungsverhältnis zwischen Verfahrenskonzentration bzw. Prozessökonomie und formellen Säumnisentscheidungen. Die Anfechtbarkeit von Versäumungsurteilen ist daher von praktischem Interesse. Ziel der vorliegenden Arbeit ist es die einzelnen Rechtsbehelfe in ihrem jeweils geschlossenen System bzw. das Verhältnis zwischen den Rechtsbehelfen sowie deren Wahl bzw. Kumulationsmöglichkeiten zu behandeln.

MATERIAS: Versäumungsurteil, Wiedereinsetzung in den vorigen Stand, Widerspruch, Berufung