• Unmittelbare Zuleitung - Judikaturanalyse. Eine Judikaturanalyse der österreichischen Rechtssprechung zum Thema der unmittelbaren Zuleitung

Verlag:
AV Akademikerverlag
Erscheinungsdatum:
2012-07-13
Autoren:

(Geboren am 1.3.1983 in Linz. Nach der Lehre zur Bürokauffrau folgte die Matura. Im Jahr 2006 entschied ich mich für das Studium der Rechtswissenschaften (Schwerpunkt Gerichtsbarkeit). 2007 folgte das Bachelorstudium Wirtschaftsrecht mit dem Schwerpunkt Unternehmensjuristin. Beide Studien absolvierte ich neben meinem Beruf als Angestellte.)
ISBN:
9783639425840

Beschreibung:

Nachbarschaftsstreitigkeiten kennt wohl jeder. Und jeder von uns weiß, wie unangenehm solch eine Situation sein kann. Zwischen den Rechten und Wünschen der Nachbarn sowie der Bereitschaft, diese bedingungslos zu akzeptieren, liegen oft Welten. In diesem Buch beschäftige ich mich mit einem (kleinen) Teil dieser Streitigkeiten, nämlich der unmittelbaren Zuleitung. Dabei kann es sich um Wasser, Pflanzen, Strahlen oder Katzen handeln - die Aufzählung ist keineswegs vollständig. Im Laufe des (engen) Zusammenlebens kommen immer wieder neue Sachverhalte zu Tage, welche es von der Judikatur zu klären gilt. Diese Arbeit soll einen Überblick über die (derzeit) wichtigsten Zuleitungen geben und wie die Judikatur die einzelnen Fälle beurteilt. Sie werden dabei sehen, dass es nie eine endgültige Regelung geben wird. Aufgrund der sich ständig ändernden Situationen und neuen Gegebenheiten, wird dieses Rechtsgebiet wohl nie abschließend geklärt sein.

MATERIAS: Unmittelbare Zuleitung, Nachbarrecht