Entscheidungs 6Ob239/20w. OGH, 31-08-2021

CourtOberster Gerichtshof (Österreich)
ECLIECLI:AT:OGH0002:2021:0060OB00239.20W.0831.000
Judgement Number6Ob239/20w
Record NumberJJT_20210831_OGH0002_0060OB00239_20W0000_000
Kopf

Der Oberste Gerichtshof hat als Revisionsgericht durch den Hofrat Univ.-Prof. Dr. Kodek als Vorsitzenden, den Senatspräsidenten Hon.-Prof. Dr. Gitschthaler, den Hofrat Dr. Nowotny, die Hofrätin Dr. Faber und den Hofrat Mag. Pertmayr als weitere Richter in der Rechtssache der klagenden Partei B *****gmbH, *****, vertreten durch Berlin & Partner Rechtsanwälte OG in Salzburg, gegen die beklagten Parteien 1. H***** AG, *****, vertreten durch hba Held Berdnik Astner & Partner Rechtsanwälte GmbH in Klagenfurt am Wörthersee, 2. H***** plc, *****, Großbritannien, vertreten durch Doralt Seist Csoklich Rechtsanwälte GmbH in Wien, und deren Nebenintervenientin ***** Privatstiftung, *****, vertreten durch Schindler Rechtsanwälte GmbH in Wien, 3. V***** GmbH (vormals: V***** AG), *****, vertreten durch Grama Schwaighofer Vondrak Rechtsanwälte GmbH, wegen 4.593.096,83 EUR sA und Feststellung, im Verfahren über die Revision der klagenden Partei und die Rekurse der klagenden sowie der zweit- und der drittbeklagten Parteien gegen die Entscheidung des Oberlandesgerichts Wien als Berufungsgericht vom 29. Juni 2020, GZ 4 R 136/19b-92, mit dem das Urteil des Handelsgerichts Wien vom 2. September 2019, GZ 58 Cg 11/13w-85, teilweise bestätigt und teilweise aufgehoben wurde, den

Beschluss

gefasst:

Spruch

Der Kopf der Entscheidung des Obersten Gerichtshofs vom 15. 3. 2021, AZ 6 Ob 239/20w, wird dahin berichtigt, dass die Wortfolge „3. V***** AG“ durch die Wortfolge „3. V***** GmbH“...

Um weiterzulesen

FORDERN SIE IHR PROBEABO AN

VLEX uses login cookies to provide you with a better browsing experience. If you click on 'Accept' or continue browsing this site we consider that you accept our cookie policy. ACCEPT