Entscheidungstexte nº G665/2015. VfGH. 13-10-2016

ECLIECLI:AT:VFGH:2016:G665.2015
VERFASSUNGSGERICHTSHOF
Verfassungsgerichtshof
Freyung 8, A-1010 Wien
www.verfassungsgerichtshof.at
G 665/2015-13
13. Oktober 2016
BESCHLUSS
Der Verfassungsgerichtshof hat unter dem Vorsitz des
Präsidenten
Dr. Gerhart HOLZINGER,
in Anwesenheit der Vizepräsidentin
Dr. Brigitte BIERLEIN
und der Mitglieder
Dr. Markus ACHATZ,
Mag. Dr. Eleonore BERCHTOLD-OSTERMANN,
Dr. Sieglinde GAHLEITNER,
Dr. Christoph HERBST,
Dr. Helmut HÖRTENHUBER,
Dr. Claudia KAHR,
Dr. Georg LIENBACHER,
Dr. Rudolf MÜLLER,
Dr. Johannes SCHNIZER und
Dr. Ingrid SIESS-SCHERZ
sowie der Ersatzmitglieder
Dr. Nikolaus BACHLER und
Dr. Angela JULCHER
als Stimmführer, im Beisein der verfassungsrechtlichen Mitarbeiterin
Mag. Laura PAVLIDIS
als Schriftführerin,
G 665/2015-13
13.10.2016
2 von 24
über den Antrag 1. der ******* ******** ******* **** und 2. der *******
****** ****, beide *********** ****** **, **** ******, beide vertreten durch
die Berger Daichendt Grobovschek Rechtsanwälte OG, Sterneckstraße 55,
5020 Salzburg, auf Aufhebung des § 394 Abs. 1 EO, in eventu des § 402 Abs. 4 EO
als verfassungswidrig, in seiner heutigen nichtöffentlichen Sitzung beschlossen:
Der Antrag wird zurückgewiesen.
Begründung
I. Antrag
Mit ihrem Antrag gemäß Art. 140 Abs. 1 Z 1 lit. d B-VG begehren die antragstel-
lende Parteien, "der Verfassungsgerichtshof möge § 394 Abs 1 EO in der Fassung
RGBl 1895/113 als verfassungswidrig aufheben bzw. in eventu § 402 Abs 4 EO idF
BGBl 1992/756 als verfassungswidrig aufheben".
II. Rechtslage
Die hier maßgeblichen Bestimmungen der Exekutionsordnung, RGBl. 79/1896
("EO"), in der geltenden Fassung lauten (die angefochtenen Bestimmungen sind
hervorgehoben):
"Zweiter Abschnitt.
Einstweilige Verfügungen.
Zulässigkeit.
§. 378.
(1) Sowohl vor Einleitung eines Rechtsstreites als während desselben und wäh-
rend des Executionsverfahrens kann das Gericht zur Sicherung des Rechtes einer
Partei auf Antrag einstweilige Verfügungen treffen.
(2) Die Zulässigkeit einstweiliger Verfügungen wird dadurch nicht ausgeschlos-
sen, dass der Anspruch der antragstellenden Partei (gefährdete Partei) ein
betagter oder bedingter ist.
Einstweilige Verfügungen in Verfahren außer Streitsachen
§ 378a. In Verfahren außer Streitsachen, die von Amts wegen eingeleitet werden
können, kann das Gericht einstweilige Verfügungen auch von Amts wegen
erlassen, einschränken oder aufheben.
1
2

Um weiterzulesen

FORDERN SIE IHR PROBEABO AN
1 temas prácticos
  • Rechtssätze nº G412/2017. VfGH. 26-02-2018
    • Österreich
    • 26 Febrero 2018
    ...§62a Abs1 Z9 VfGG nicht zulässig. Keine verfassungsrechtlichen Bedenken gegen diesen Ausnahmetatbestand in §62a Abs1 Z9 VfGG (vgl VfGH 13.10.2016, G665/2015). Mit dem Begriff "einstweilige Verfügungen" in §24 UWG ist das entsprechende Recht sinstitut in der Exekutionsordnung gemei......
1 sentencias
  • Rechtssätze nº G412/2017. VfGH. 26-02-2018
    • Österreich
    • 26 Febrero 2018
    ...§62a Abs1 Z9 VfGG nicht zulässig. Keine verfassungsrechtlichen Bedenken gegen diesen Ausnahmetatbestand in §62a Abs1 Z9 VfGG (vgl VfGH 13.10.2016, G665/2015). Mit dem Begriff "einstweilige Verfügungen" in §24 UWG ist das entsprechende Recht sinstitut in der Exekutionsordnung gemei......
1 diposiciones normativas
  • Rechtssätze nº G412/2017. VfGH. 26-02-2018
    • Österreich
    • 26 Febrero 2018
    ...§62a Abs1 Z9 VfGG nicht zulässig. Keine verfassungsrechtlichen Bedenken gegen diesen Ausnahmetatbestand in §62a Abs1 Z9 VfGG (vgl VfGH 13.10.2016, G665/2015). Mit dem Begriff "einstweilige Verfügungen" in §24 UWG ist das entsprechende Recht sinstitut in der Exekutionsordnung gemei......

VLEX uses login cookies to provide you with a better browsing experience. If you click on 'Accept' or continue browsing this site we consider that you accept our cookie policy. ACCEPT